© Paula Kittelmann

Svenja Gräfen

#feminismus #LGBTIQ* #gleichberechtigung #empowerment #selfcare

Wohnort

Leipzig

Genre

Storytelling, Slam Poetry, Prosa, Essay

Stil

politisch, humorvoll, gesellschaftskritisch

Referenzen

Kooperationen:
BMFSFJ, Bundeskunsthalle Bonn, DB Vertrieb, DGB, Deutscher Frauenrat, EAF Berlin,
Friedrich-Ebert-Stiftung, Die Grünen, Techniker Krankenkasse, SWR

Biographie

Svenja Gräfen schreibt Bühnentexte, Romane, Essays und Drehbücher. Seit 2010 ist sie bei über 500 Poetry Slams und sonstigen Veranstaltungen in Deutschland, Dänemark, Österreich, der Schweiz und den USA aufgetreten, u.a. an der Berliner Volksbühne, der Hamburger Elbphilharmonie sowie für ZDF Kultur.

2017 erschien ihr Debütroman „Das Rauschen in unseren Köpfen“ bei Ullstein, für den sie u.a. das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste Berlin erhielt. 2019 folgte mit „Freiraum“ ihr zweiter Roman.

2021 erscheint ihr neues Buch „Radikale Selbstfürsorge jetzt. Eine feministische Perspektive“ bei Eden Books. Ihre Bühnentexte und Erzählungen wurden außerdem in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie Auftragstexte, hält Vorträge über geschlechtergerechte Sprache und Feministisches Schreiben, leitet Workshops für Kreatives Schreiben und Storytelling und bietet Schreib- und Kreativcoachings an.

Videos