© Sophie Wanninger

Fee Brembeck

#lyrik #comedy #berlin #feminismus #umwelt #theologie

Wohnort

Berlin

Genre

Lyrik, Stand-up Comedy, Slam Poetry

Stil

politisch, humorvoll, tiefgründig, gesellschaftskritisch, poetisch

Referenzen

Auszeichnungen:
Tassilo-Kultur-Preis der Süddeutschen Zeitung (2015)
Deutschsprachige U20 Meisterin (2013)

Kooperationen:
u.a. mit:
Bayerischer Landtag,
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Verkehrsministerium Baden-Württemberg,
Finance in Mofon,
OKCupid,
Evangelische Kirche Deutschland,
2b AHEAD ThinkTank GmbH,
die ZEIT-Stiftung,
Die Stiftung Umwelt und Schadenvorsorge,
Engagement Global
Bayerische Staatsoper München
Junge Deutsche Philharmonie

Biographie

Fee Brembeck ist eine künstlerische Wundertüte: Sie ist Kabarettistin, Autorin, angehende Opernsängerin und eine der bekanntesten Poetry Slammerinnen im deutschsprachigen Raum. 2013 wurde sie deutschsprachige U20-Meisterin, 2016 bekam sie den Tassilo-Kultur- Preis der Süddeutschen Zeitung verliehen. 2015 veröffentlichte sie ein Jugendbuch im Friedrich-Oefnger-Verlag, 2019 erschien ihre erste Textsammlung “Feeminismus“ und 2021 erscheint ihr erstes feministisches Sachbuch bei Goldmann.

Fee tourt mit ihren Texten durch den gesamten deutschsprachigen Raum, aber auch das europäische Ausland. Sie ist Stammmitglied der Münchner Leseshow “Die Stützen der Gesellschaft”, von Zeit zu Zeit kann man sie auch im Fernsehen bewundern.
Nach ihrem Studium in München zog sie 2017 nach Berlin, wo sie klassischen Gesang studiert, sich im Vorstand der SLAM ALPHAS engagiert und ein neues Format mitgegründet hat – “AGORÀ – Kunstlied meets Poetry Slam”. Fee schreibt Auftragstexte auf deutsch und englisch.

Videos