© Jakob Kielgaß

Meral Ziegler

#spokenword #satire #bühnenliteratur #systemkritik #kunst

Wohnort

Düsseldorf

Genre

Spoken Word, Satire, Slam Poetry

Stil

tiefgründig, poetisch, humorvoll, gesellschaftskritisch, politisch

Referenzen

Stipendien & Auszeichnungen (Auswahl):

2022 Stipendium für Kunst und Wissenschaft des Landes NRW für ein bisher unveröffentlichtes Romanprojekt
2021 Autoren-Sonderföderung des Deutschen Literaturfonds für CON TEXT
2021 Stipendium für Kunst und Wissenschaft des Landes NRW für ein bisher unveröffentlichtes Drehbuchprojekt
2020 Stipendium für Kunst und Wissenschaft des Landes NRW für CON TEXT
2018 Deutschland-Stipendium für herausragende Leistungen im Studium
2017 Literaturpreis „Junge Kunst!“ der Stadt Konstanz
2012 und 2011 Schleswig-Holstein Poetry Slam Landesmeisterin U20, sowie Hamburger Stadtmeisterin im Poetry Slam Teamwettbewerb

Kooperationen (Auswahl):

Goethe Institut Paris und Luxemburg
Stiftung Mercator Research
Zeit-Stiftung
Amnesty International 
Stadt Zürich
Stadt Düsseldorf
Auswärtiges Amt [Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Wien]
Bündnis 90/Die Grünen
SPD

TV-Auftritte (Auswahl):

2022 WDR / CLINCH mit Jean-Philippe Kindler [Redaktion, Autorin, Künstlerin]
2016 MDR / MDR Sputnik [Künstlerin]
2016 3Sat / Club der wilden Dichter [Autorin und Sprecherin]
2012 ZDF_kultur / Poetry Slam [Künstlerin]
2011 arte / Frankfurter Buchmesse Slam [Künstlerin]

Veröffentlichungen (Auswahl):

2021 CON TEXT, experimentelle Textsammlung / Entwicklungsroman, Lektora Verlag
2015 Feier dich!, Jugendbuch-Nouvelle, Verlagsgruppe Oetinger

Biographie

Meral Ziegler (*1993 in Berlin, lebt in Düsseldorf) schreibt für die Bühne, fürs Fernsehen, für sich selbst. Seit vielen Jahren ist sie als freie Autorin und Spoken Word-Künstlerin tätig, gewann mehrere Poetry Slam Landesmeisterschaftstitel und nahm an diversen deutschsprachigen Meisterschaften teil. Neben Moderationen von Kleinkunstveranstaltungen und Talk-Formaten, gibt Ziegler Schreibwerkstätten und Workshops in den Bereichen Kreatives Schreiben und Slam Poetry.
2017 verlieh ihr die Stadt Konstanz den Literaturförderpreis „Junge Kunst“, 2020 erhielt sie erstmals das Künstler:innen Stipendium des Landes NRW für ihr zweites Buch CON TEXT, das 2021 erschien und außerordentlich positiv besprochen wurde: „Mit CON TEXT beweist Meral Ziegler, dass auch aus der Slam-Literatur grosse Bücher hervorgehen können.“ (Das Lamm)
Seit diesem Jahr ist sie Redakteurin und Moderatorin der Schweizer Literaturtalk-Reihe „Wortfetzen“. Im April veröffentlicht der WDR die erste Folge der TV-Show „CLINCH“, die sie als Redakteurin, Autorin und Künstlerin gestaltet.
Ziegler ist zudem als studierte Kunstwissenschaftlerin und freie Autorin für unterschiedliche renommierte Institutionen tätig, wie die Julia Stoschek Collection, KAI10 Arthena Foundation oder das Museum Kunstpalast. Ziegler schloss ihren B.A. der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft in Konstanz ab und beendet derzeit ihren M.A. der Kunstvermittlung und des Kulturmanagements in Düsseldorf. 

Videos